Samstag, 10. September 2016

Fingerspiel "Die kleinen Igel"

Gedicht und Fingerspiel für die Kleinsten 

Unsere kleinen lieben Gedichte und Fingerspiele. 
Gerade dann, wenn sie selbst mitspielen können, macht es besonders viel Spaß.

Spontan ist mir dieses kleine Gedicht eingefallen, als mir mein Sohn ein paar Zapfen vor die Nase gelegt hat. 
Noch ohne weitere Deko sind aus den Zapfen fünf kleine Igel geworden.

Die Fantasie der Kinder ist einfach großartig!


Die kleinen Igel

Ein kleiner Igel läuft durchs Gras, 
denkt vor sich hin: "Was ist denn das?"
Zwei kleine Igel rascheln durchs Laub 
und wundern sich, wer macht den Staub?
Drei kleine Igel singen ein Lied.
Vier Babyigel machen fiep, fiep. 
Fünf kleine Igel kuscheln sich ein. 
Das finden alle Igel einfach nur fein.
von Diana Molter
Spielideen

* Zapfenigel basteln 

* die kleinen gebastelten Igel bewegen sich zum Gedicht

* die Kinde werden selbst zu  Igeln und spielen das Gedicht mit verteilten Rollen 
   (die Kinder bekommen eine schwarze Igelnase, ein braunes Stachelfell (Tuch),
   oder eine Stachelkrone (Pappteller mittig in eine Sternform geschnitten und 
   die Ecken nach oben biegen)

* macht ein Fingerspiel daraus, indem ihr die fünf Finger nutzt und sie zum 
   Schluss zu einer sanften Faust legt und mit der Hand darüber streicht

* funktioniert einen alten Handschuh um, indem ihr Stacheln mit brauner Wolle
   an jede Fingerkuppe näht und schwarze Igelnasen aufmalt


Eure KitaIdeenkiste



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen