Samstag, 18. März 2017

Fliedersirup

Ein einfaches Rezept zum Nachmachen

Bei jedem Schritt können die Kinder sehr gut Helfen und ihr werden sehen, es macht ihnen Freude. Schon beim Schneiden des Flieders werden sie den wunderbaren Duft wahrnehmen und beim Abzupfen sicherlich auch mal an ihren Fingern schlecken und die Süße schmecken


Wichtig: Nur die feinen Blüten verwenden! Alles andere des Flieders ist giftig!




Ihr braucht: 
- 10 - 12 Fliederblütendolden
- eine Biozitrone
- 1 1/2 Liter Wasser
- 1 kg Zucker
- 10 g Zitronensäure (optional)
- Fläschchen und Flaschen zum 
  abfüllen




So geht es : 
Die Blüten sorgfältig abzupfen und in einen großen Topf geben. 
Zu den Blüten kommt die in Scheiben geschnittene Zitrone.

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, bis der gesamte Zucker gelöst ist. 
Das Ganze lasst ihr noch weitere 3 Minuten sprudelnd kochen und dann abkühlen, bis es lauwarm ist. 

Wenn der Sirup noch lauwarm ist könnt ihr die Zitronensäure einrühren und dann die Flüssigkeit über die Blüten gießen. Alles miteinander vermengen und 2-3 Tage im geschlossenen Topf an einem kühlen Ort ziehen lassen. 

Natürlich probieren die Kinder täglich, ob der Sirup schon so weit ist. 

Die Blüten abgießen und den Sirup in Flaschen füllen. 
Kühl gelagert hält er ca. 3 - 4  Wochen. 

Ein Schuss Sirup mit Sprudelwasser schmeckt soooo lecker. Und er riecht soooo gut. 

Eine Idee für Muttertag?
Eure KitaIdeenkiste



Kommentare:

  1. GENIAL!
    Lieben Dank für diese tolle Idee.
    Merk ich mir für den nächsten Muttertag. ;)
    Viele Grüße,
    Mala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mala,
      leider habe ich deinen Kommentar eben erst entdeckt. Vielen Dank für dein Lob. Ich freue mich wenn du ab und zu eine Idee zum Nachmachen bei mir entdeckst.
      Liebe Grüße
      Diana von KitaIdeenkiste

      Löschen